Universität für angewandte Kunst Wien
ao.Univ.-Prof. Mag. art. Dr. phil. Marion Elias (interim. Leiterin)

Wissenschaftlich schreiben und arbeiten

Philosophie, Proseminar (PS), einstündig, S 51024, 1.0 SemStd.

Nur im Wintersemester: PS jeweils donnerstags, 12.30h c. t. - 13.30h, EXPOSITUR POSTGASSE 6, 2. STOCK, SEMINARRAUM

Schreiben - kann so gut wie jeder, der ein wenig Zeit an schulischer Ausbildung hinter sich gebracht hat. Es tut auch - fast - jeder.

Wie aber verhält sich die Sache, wenn es, sozusagen, ernst wird, wenn ein wissenschaftlicher Kanon verlangt wird, der sich in seinem Reglement de facto selbst erklärt.

Und wie ist das mit dem Zeug, das sich "Recherche" nennt? Hat Wikipedia immer Recht? Wie kann ich schriftlich und mündlich die eigene künstlerische Produktion "fassen"?

In der Lehrveranstaltung soll ein breites Spektrum an "Schreibweisen" und wissenschaftlichen Arbeitsmethoden praktisch, als Selbstverständlichkeit, erarbeitet werden. Von der "klassischen", theoretischen Arbeit bis zur Rede bei Ausstellungseröffnungen (Rhetorik) oder dem Schreiben als freiem, kreativen Akt wird Sprache, schriftlich, in ihrer Besonderheit zwischen Kommunikationsmittel und "Waffe" dekliniert.

Anmeldungen ab sofort unter:
irene.gerersdorfer@uni-ak.ac.at
robert.maierhofer@uni-ak.ac.at

(Marion Elias)